Kooperation

Kooperation

Integration von EU-Lobbying und Kommunikation

Für unsere international agierenden Kunden entwickeln wir in Kooperation mit unserem Brüsseler Public-Affairs-Partner EACON (European Affairs Consulting Group) kombinierte Strategien und Maßnahmen, die neben Öffentlichkeit und Fachwelt auch das Europäische Parlament, EU-Kommission und -Rat einbeziehen.

Medizinische Fachgesellschaften, Verbände oder Unternehmen sehen immer häufiger die Notwendigkeit, ihre Botschaften und Interessen nicht nur der Öffentlichkeit oder der Fachwelt zu kommunizieren, sondern auch gegenüber den europäischen Institutionen. Kenner gehen davon aus, dass inzwischen rund 80 Prozent der nationalen Gesetzgebungen in den EU-Staaten ihren Ursprung in Brüssel haben. Bei der Ansprache von Entscheidern in den europäischen Institutionen reichen jedoch klassische Kommunikationsmaßnahmen nicht aus – hier bedarf es der Ergänzung durch Lobbying-Spezialisten.

Gemeinsam mit unseren Partnern der European Affairs Consulting Group EACON entwickeln wir integrierte Strategien und Maßnahmen, mit denen aufeinander abgestimmt Öffentlichkeit, Fachwelt und politische Entscheider in Brüssel erreicht werden. EACON hat sich analog zu impressum auf gesundheitspolitische Themen spezialisiert, hält hier eine hohe Kompetenz vor und pflegt exzellente Kontakte zu gesundheitspolitischen Entscheiden in den europäischen Institutionen. Das Unternehmen gehört zu den TOP-20-Public-Affairs-Agenturen in Brüssel und ist Teil eines Netzwerkes, das nahezu alle europäischen Länder abdeckt. impressum health & science communication unterhält im Brüsseler EACON-Büro eine Repräsentanz, die die Kontaktaufnahme mit uns und die Durchführung unserer Kommunikationsmaßnahmen auf europäischer Ebene erleichtern.

Zu den Leistungen von EACON zählen:

  • langfristiges Monitoring von Entwicklungen und Entscheidungen EU-relevanter Themen
  • daraus abgeleitet ein Frühwarnsystem für die Interessen ihrer Kunden
  • Analyse politischer Rahmenbedingungen / strategische Beratung
  • Durchführung von Studien zu bestimmten EU-relevanten Themen
  • Networking mit Entscheidungsträgern aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
  • Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von Fördermittelanträgen
  • Organisation von Events zur Pflege von Kontakten mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Verbänden