Best Practice

Best Practice

Beispiel Dermatologie: Kommunikation für eine Creme gegen Hautkrebs

Wir fördern den Absatz von pharmazeutischen oder medizintechnischen Produkten bei Ärzten, Apothekern, Patienten und Verbrauchern. Basis dafür sind unser profundes Markt-Know-How, die Kenntnis gesetzlichen Rahmenbedingungen und langjährige Erfahrungen in der medizinischen Kommunikation. Dabei kommunizieren wir für unterschiedlichste Indikationen und Produktphasen – von Pre-Launch und Launch bis zu Relaunch und Indikationsausweitung (Rx, OTC).

  • Das Präparat

    Unser Team hat den Launch einer von 3M Medica entwickelten innovativen Creme gegen hellen Hautkrebs (Basalzellkarzinom, Aktinische Keratosen) und Feigwarzen in Deutschland sowie die Indikationsausweitungen kommunikativ begleitet. Der Wirkstoff Imiquimod stimuliert das lokale körpereigene Immunsystem, wodurch die erkrankten Zellen der Haut erfolgreich bekämpft werden. Die neue Therapie erspart Patienten häufig einen schmerzhaften und narbenbildenden chirurgischen Eingriff. Als MEDA Pharma den Vertrieb für das Medikament übernahm, hat impressum den Relaunch vorbereitet und begleitet und sorgt bis heute für eine regelmäßige Kommunikation des Produkts gegenüber Ärzten.

  • Aufgaben der Kommunikation

    • Kommunikation der Wirkungsweise und der Anwendung bei Basalzell-Karzinom gegenüber Dermatologen
    • Kommunikation der Zulassungserweiterung auf Aktinische Keratosen
    • Schaffung einer Awareness bei Allgemeinärzten für die Indikation Aktinische Keratosen
    • Erhöhung der Brand-Awareness bei Dermatologen und Allgemeinärzten
    • Platzierung des Produkts bzw. Wirkstoffs in Fach- und Publikumsmedien
  • Kommunikationsmaßnahmen

    • Strategische Beratung
    • Themenplanung
    • Meinungsbildner-Pflege
    • Platzierung von Meinungsbildner-Interviews in ausgewählten Fachmedien
    • regelmäßige Presse-Mailings an Fach- und Laienmedien
    • Medienkooperationen
    • Redaktion des Newsletters "Derma News" für Dermatologen und Allgemeinärzte
  • Erfolge

    Unsere Kommunikationsmaßnahmen haben dazu beigetragen, den Begriff "Heller Hautkrebs" in Fachkreisen und unter Patienten zu verankern und eine entsprechende Awareness zu schaffen. Im Rahmen der Kampagne sind viele hundert Berichte in Fach- und Laienmedien (TV, Radio, Tagespresse, Freizeit-Magazine, Online etc.) zum Medikament erschienen. Mit dem Newsletter werden aktuell rund 3.000 Dermatologen und 10.000 Allgemeinärzte regelmäßig über das Produkt informiert. Verordnungsbereitschaft und Absatz haben sich deutlich erhöht.

Beispiele der Pressearbeit

Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes dürfen wir keine Fachtexte und -Fotos zeigen. Wir zeigen hier lediglich eine kleine Auswahl von Berichten, die wir in der Laienpresse platziert haben.

Publikumsmedien

Publikumsmedien

Veröffentlichungen in der Publikumspresse

Artikel aus der Tageszeitung

Artikel aus der Tageszeitung

Veröffentlichungen in der Tagespresse

  • Ihr Ansprechpartner

    Frank von Spee
    Geschäftsführender Gesellschafter

    Tel: 040 317864-10
    Fax: 040 317864-64
    vonspee@impressum.de

  • Siehe auch …

    Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern weitere Beispiele unserer Arbeit zu folgenden Bereichen zusammen:

    • Gastroentereologie
    • Kardiologie
    • Gynäkologie
    • Dermatologie
    • Dentaltechnik

    Informieren Sie sich über unsere Leistungen in der Marken- und Produkt-Kommunikation mehr