impressum ist Partner im Forschungsprojekt der Universität Marburg

impressum ist Partner im Forschungsprojekt der Universität Marburg

impressum bringt seine Klinikmarketing-Expertise in das Projekt ein

In einem zertifizierten Darmkrebszentrum arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen, Strahlentherapeuten und spezialisierten Pflegekräften bei der Behandlung von Darmkrebspatienten zusammen. So fließen in die Behandlung Kompetenzen und Erfahrungen aus allen für die Erkrankung relevanten medizinischen Bereichen in einem auf den Patienten zugeschnittenen Therapieplan zusammen. Dies führt zu exzellenter medizinischer Qualität, die sich deutlich von nicht zertifizierten Fachabteilungen anderer Kliniken abhebt. Dennoch liegt die Behandlungsquote von Menschen mit Darmkrebs in zertifizierten Darmkrebszentren unter 50 Prozent. Bei zertifizierten Brustkrebszentren sind es weit über 80 Prozent.

Ein Grund für die niedrige Behandlungsquote liegt darin, dass die zertifizierten Darmkrebszentren ihre Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Kliniken nicht nutzen und kein gezieltes Vermarktungskonzept für Ihr Zentrum verfolgen. Aus diesem Grund wurde von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Darmkrebszentren (addz e.V.) und dem Institut für Health Care Management e.V. der Universität Marburg das Projekt „Zukunft Zentrum – Evidence-based Marketing für Darmkrebszentren“ entwickelt. Ziel des Projektes ist es, zertifizierte Darmkrebszentren bei ihren Vermarktungsaktivitäten aktiv zu unterstützen, damit diese ihre Position in ihrem jeweiligen regionalen Gesundheitsmarkt stärken. Gleichzeitig sollen die dabei angewandten Vermarktungsaktivitäten und Vertriebsinstrumente wissenschaftlich evaluiert und daraus ein erfolgreiches, evidenz-basiertes Vorgehen für zertifizierte Darmkrebszentren abgeleitet werden.

impressum ist als Partner an dem Projekt beteiligt und wirkt aktiv bei der Analyse der bisherigen Marketingaktivitäten beteiligter Darmkrebszentren mit. Darüber hinaus entwickelt impressum effektive Kommunikationstools, mit denen die Darmkrebszentren ihre Außendarstellung verstärken und für sie relevante Zielgruppen wie Patienten und Einweiser besser ansprechen können. Dazu gehört unter anderem die Darstellung der medizinischen Behandlungsqualität mittels quadata klinik

  • Frank von Spee
    Geschäftsführender Gesellschafter

    Tel: 040 317864-10
    Fax: 040 317864-64
    vonspee@impressum.de